Show Menu MENU
Bereich Innovation und Beratung Logo

Unterrichtsentwicklung


Nach heutigen Erkenntnissen ist Lernen ein konstruktiver und ganzheitlicher Prozess, der individuell verläuft und auf Vorkenntnisse und Dispositionen der Lernenden aufbaut. Nachhaltiges und erfolgreiches Lernen kann gelingen, wenn die Schule in einem Klima des Vertrauens und der Wertschätzung Lernsituationen schaftt, die handelndes, forschendes, entdeckendes und kompetenzorientiertes Lernen begünstigen.


Artikel zum Thema:

Aus einem Guss
Unterrichtsentwicklung -
Standardwerk von Hilbert Meyer
(Rudolf Meraner - INFO März/April 2016)

Zudem gilt es, die Entwicklung von Lernbewusstheit, von Lern- und Methodenkompetenzen sowie von Kommunikations- und Sozialkompetenzen zu ermöglichen. Lehrende haben vermehrt die Aufgabe, Schülerinnen und Schüler zu beraten, zu begleiten, zu unterstützen und Lernumgebungen zu gestalten, in denen die Lernenden im handelnden Umgang mit Wissen Kompetenzen erwerben und zeigen. Lehrpersonen in ihren professionellen Kompetenzen zu stärken ist das Hauptanliegen der Unterrichtsentwicklung.

In den fünf  Pädagogischen Beratungszentren (PBZ) stehen Mitarbeiterinnen des Arbeitsbereichs Unterrichtsentwicklung zur Verfügung. Sie leisten Beratung und Hilfestellung für Lehrpersonen und Schulgemeinschaften, wenn es um Formen des Lehrens und Lernens im hier verstandenen Sinne geht. Im Fokus stehen Individualisierung, Umgang mit Vielfalt, Kompetenzorientierung, kooperatives Lernen, Teamentwicklung, Lernberatung und Lerncoaching, Dokumentation der Lernentwicklung und Leistungsbewertung.

  unterrichten.jpg  
gestalten_und_verwalten.jpg

Handlungsfelder
der
Lehrpersonen 

begleiten_und_beraten.jpg
organisieren_und_kooperieren.jpg beobachten_und_bewerten.jpg
  sich_weiterentwickeln.jpg