Show Menu MENU
Bereich Innovation und Beratung Logo
News
10.02.2017 08:25

Aufgaben, an denen Schüler und Schülerinnen wachsen

Pädagogik 12’16

Netze spannen

Netze spannen

Die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift „Pädagogik“ widmet sich dem Thema Aufgaben, die als Treibstoff im Unterricht dienen. In den Beiträgen wird u.a. auch der Frage nachgegangen: Woran erkennt man „gute“ Aufgaben?

Vorgestellt werden Anregungen für die Gestaltung von kompetenzorientierten Aufgaben, für die Arbeit mit Aufgaben aus dem Schulbuch, für die Stärkung von kommunikativer Kompetenz und Lebensweltorientierung im Sprachunterricht, für die Aufgabenentwicklung in heterogenen Lerngruppen und für Aufgaben zur Förderung fachlicher wie überfachlicher Kompetenzen.

Im Beitrag „Aufgaben, an denen Schüler und Schülerinnen wachsen“ stellt Monica Zanella, Fachdidaktikerin am Bereich Innovation und Beratung, Erfahrungsberichte aus dem naturwissenschaftlichen Unterricht vor, in denen mithilfe verschiedener Aufgabentypen fachliche und übergreifende Kompetenzen gefördert werden.

An einem konkreten Beispiel wird die „flex-Methode“ (nach Kurt Haim) beschrieben, die Rahmenbedingungen für einen kreativen, lösungsorientierten und experimentellen Unterricht schafft. Darüber hinaus wird auf die Bedeutung von schüleraktivierenden Fragen sowie auf die Wichtigkeit von Wiederholungs- und Übungsaufgaben eingegangen.

Das Fazit: Aufgaben, die auf die Entwicklung von fachlichen und überfachlichen Kompetenzen hinsteuern, können nicht in kurzer Zeit „abgearbeitet“ werden, sondern müssen von den Lernenden „durchdrungen“ werden.

Autor: MZ