Show Menu MENU
Bereich Innovation und Beratung Logo
News
15.05.2017 11:48

Begleitung beim Dreijahresplan des Bildungsangebotes

Beobachtungen und Erkenntnisse

Visualisieren schafft Transparenz und Verbindlichkeit.

Visualisieren schafft Transparenz und Verbindlichkeit.

Von September 2016 bis Februar 2017 haben die Beraterinnen und der Berater für Organisationsentwicklung Vera Zwerger, Andrea Perger, Elisabeth Mairhofer und Alexander Plattner Schulen bei der Erstellung des Dreijahresplans des Bildungsangebotes begleitet.

Insgesamt fragten 29 Schulen um Begleitung an. Elf Schulsprengel, drei Grundschulen, eine Mittel- und eine Oberschule wünschten sich eine Begleitung während des gesamten Prozesses der Erarbeitung.

Die Kontaktaufnahme erfolgte in den meisten Fällen über die Schulführungskraft. Die Anfragen waren sehr unterschiedlich, zum Beispiel ging es um eine kollegiale Entscheidungsfindung zum Entwicklungsschwerpunkt, um ein Coaching in Form von Reflexionsrunden zum Erarbeitungsprozess mit der Schulführungskraft und anderen Figuren aus dem mittleren Management, um Prozessbegleitung und um Planung und Durchführung rund um einen Pädagogischen Tag. In einem Bezirk wurde auf Anregung der Schulführungskräfte eine Werkstatt zum Dreijahresplan angeboten.

Entwicklungsorientierte Schulführungskräfte sehen den Nutzen von kollegialen Entscheidungsprozessen und sahen entspannt auf das Produkt „Dreijahresplan“ – auch wenn das Ergebnis nicht immer ihren eigenen Wunschvorstellungen entsprach. Je etablierter Steuergruppen, Arbeitsgruppen „Schulprogramm“ oder Leitungsteams in der schulinternen Organisationsarchitektur sind, umso leichter und selbstverständlicher verlief der Erarbeitungsprozess.

Erfolgsrelevante Faktoren aus dem Change Management haben sich als Erfolgstreiber beobachten lassen: realistische Ziele, Commitment der Leitung, Einbezug der Beteiligten, professionelles Projektmanagement, Teamgeist sowie gesicherte Informationsführung und Dringlichkeit.

INFO Mai/Juni 2017  Seite 39

Autor: EM